entecker
 
 
laufend   8 7 6 5 4 3 2 1         beginn
 

entecker

start
kontakt
 

autoren

ah
bis
dab
eto
juc
lb
lp
mo
nik
pet
plu
ps
van
 

archiv

Oktober
 
2013:
September
August
Juni
Januar
 
2012:
Juli
März
Februar
 
2011:
August
Juli
März
 
2010:
Oktober
August
Juli
April
März
Februar
 
2009:
Dezember
November
August
Juli
Juni
April
März
Februar
 
2008:
November
Oktober
September
Juli
Juni
März
Januar
 
2007:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2006:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2005:
Dezember
November
September
August
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2004:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2003:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2002:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2001:
Dezember
November
Oktober
 
 
 
18.02.2010 09 19 bis #2818
Cash Money: Rapper machen in Öl

Der derzeit intakte Abwärtstrend der Ölpreise ist laut Marktkennern offenbar nicht der einzige Hinweis auf ein Ende der Rallye am Ölmarkt. Signalisierten in den 1980er-Jahren Investitionen von Ärzten und Zahnärzten in Ölquellen, dass der Höhepunkt erreicht war, könnte heute das Auftreten von Rappern im Markt ein entsprechendes Zeichen sein. Dies zumindest ist, gemäss Nachrichtenagentur Bloomberg, die Ansicht der auf Energieinvestitionen spezialisierten texanischen Bank Tudor Pickering Holt & Co.

Die Bank veröffentlichte ihre Analyse anlässlich der Gründung der Bronald Oil & Gas LLC - einem Unternehmen der Brüder Bryan “Baby” und Ronald “Godfather” Williams, aus deren Vornamen sich auch der Firmenname zusammensetzt. Die millionenschweren Brüder sind bekannt als Betreiber von Cash Money Records, einem äusserst erfolgreichen US-HipHop-Label. Zum Stall von Cash Money gehört unter anderem der Südstaatenrapper Lil Wayne, dessen Megaseller “The Carter III” sich 2008 beinahe 3 Mio mal verkaufte und mit einem Grammy in der Kategorie "Best Rap Album" ausgezeichnet wurde. Die Einschätzung der Energieanalysten betreffend Rapper-Aktivitäten im Ölmarkt wollten die beiden HipHop-Unternehmer gegenüber Bloomberg nicht kommentieren.

Nach eigenen Angaben ist Bryan Williams (auch “Birdman” genannt) allerdings kein Neuling im Geschäft mit dem schwarzen Gold. Dem Rap-Magazin Ozone vertraute er unlängst an, er mache bereits seit gut fünf Jahren in Öl. Nachdem er viel zum Thema gelesen habe, sei ihm mit seinem eigenen Unternehmen mit Namen Browner Oil der Einstieg ins Geschäft gelungen. “Ich verdiene gutes Geld damit, das meinen Kindern und Enkelkindern zu Gute kommen wird. Sie werden ewig von dem Geld Leben können”.

Die Williams-Brüder fokussieren mit Bronald Oil & Gas laut Website auf die Erschliessung von Öl- und Gasfeldern in den US-Ölstaaten sowie in Mittelamerika. Ein im Ölgeschäft wohl eher unübliches Detail: Als PR-wirksame Gründungsakte in Fleisch und Blut liess sich “Birdman” Williams den Firmennamen inklusive Bild eines Bohrturms auf seine Kopfhaut tätowieren (Bild hier).

(via businessweek, ergänzt und bearbeitet)

andere

the selvedge yard
ligne claire
mosaikum
passe.par.tout
rezensionen.ch
social fairy dust
une fille du limmatquai
maxim biller
 
rauf
laufend   8 7 6 5 4 3 2 1         beginn