entecker
 
 
laufend   374 373 372 371 370 369 368 367 366 365 364   beginn
 

entecker

start
kontakt
 

autoren

ah
bis
dab
eto
juc
lb
lp
mo
nik
pet
plu
ps
van
 

archiv

Oktober
 
2013:
September
August
Juni
Januar
 
2012:
Juli
März
Februar
 
2011:
August
Juli
März
 
2010:
Oktober
August
Juli
April
März
Februar
 
2009:
Dezember
November
August
Juli
Juni
April
März
Februar
 
2008:
November
Oktober
September
Juli
Juni
März
Januar
 
2007:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2006:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2005:
Dezember
November
September
August
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2004:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2003:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2002:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2001:
Dezember
November
Oktober
 
 
 
24.01.2012 14 21 nik #2881

25.08.2011 21 56 ps #2880
to be in control of things is to be alone

25.08.2011 00 25 ps #2879
everything's under control
you're in control of things when you're alone

21.08.2011 02 02 pet #2854
Parmesan II

Kein Weg führt am Parmesan vorbei, der im Kühlschrank lagert. Ein Weg gibt es allerdings noch: das blaue kleine Fenster mit Worten zu füllen. Statt den Magen mit Parmesan. Im fetten Bauch der Virtualität hat's noch Platz, denk ich mir und der Umstände halber werden noch andere Kreaturen besuldet mit diesen Eingebungen eigenwilliger Art. Das "Ich" spielt dabei die Rolle des Unterbotenen. Die Person, die dies schreibt gewährt kurz Einblick in seine Verwirrtheit. Es schreibt und niemand ist da. Dunkel die Nacht die den Mitteilenden umgibt. Wo "ich" war wird "es" sein. So kurz gefasst die Biographie einer Wirrniss. Strenge Befehle kläffen durch die Nacht: Klarheit, Besonnenheit, Logik, Einsicht! Doch allzugut weiss der nüchterne Mensch, ist der gesunde Menschenverstand ganz eigentlich überfordert. Bleiben lassen, was ausgerufen werden sollte! Bleiben lassen, was verschwiegen werden kann! Der Parmesan im Kühlschrank löst alle offenen Fragen und macht die Sorgen platt. Manchmal denk ich mir, dass die Verwerfung in meinem Geist ganz eigentlich ein Spiegelbild der Welt ist, die ganz ordentlich komisch ist.

andere

the selvedge yard
ligne claire
mosaikum
passe.par.tout
rezensionen.ch
social fairy dust
une fille du limmatquai
maxim biller