entecker
 
 
laufend   362 361 360 359 358 357 356 355 354 353 352   beginn
 

entecker

start
kontakt
 

autoren

ah
bis
dab
eto
juc
lb
lp
mo
nik
pet
plu
ps
van
 

archiv

Oktober
 
2013:
September
August
Juni
Januar
 
2012:
Juli
März
Februar
 
2011:
August
Juli
März
 
2010:
Oktober
August
Juli
April
März
Februar
 
2009:
Dezember
November
August
Juli
Juni
April
März
Februar
 
2008:
November
Oktober
September
Juli
Juni
März
Januar
 
2007:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2006:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2005:
Dezember
November
September
August
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2004:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2003:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2002:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2001:
Dezember
November
Oktober
 
 
 
19.11.2009 09 23 bis #2799
Uni-Streik: Falsche Forderungen

(via Medienspiegel)

19.11.2009 08 51 bis #2797
Seltsame Musikinstrumente


05.11.2009 15 42 opa #2796
Saddam Du altes Haus, schaust schon ein wenig "no future" und schräg in die Welt hinaus. Bekommen die Geiseln denn auch hübsche Lübischen Mädchen su sehen? So ohne Bier und Schweinefleesch könnte ich unter der heissen Sonne solcherart Träume verstehen. Oder bleibts bei strammen Mohamedanern?
Nichts für ungut und ein wohl auf die "pc". Hiksch.

04.11.2009 22 03 van #2795
Lieber Muammar, bitte gib uns die Geiseln bald zurück, damit wir wieder fernsehen können, ühne stündig Nüchrüchten übür "Lübüen" hüren zü müssen. Dünkü.

01.11.2009 18 16 ps #2794
"Kein Bier vor vier": leicht zu schaffen, wenn man um fünf aufsteht.

14.10.2009 02 38 mo #2793
Und ob.

14.10.2009 00 07 ps #2792
Unstetigkeit, Rastlosigkeit und Getriebenheit mögen den eisigen Wind nicht und verlassen mich, um im Frühling hoffentlich nicht wiederzukommen. Hader scheint sinnlos. Leben als solches scheint verheissungsvoll. Ich könnte mich irgendeiner Angelegenheit widmen, die mir vielleicht morgen begegnet. Oder übermorgen. Es spielt keine Rolle. Es geht weiter.

13.10.2009 15 41 bis #2791
Hmmm....jpg

02.10.2009 21 01 ps #2790
Ich fühle mich unstet, rastlos und getrieben. Ernsthaft bin ich schon lange. Auf der Plattform auch keine Matches heute, kein Lächeln und keine Fotofreigaben. Die Matches tanzen am Freitag alle im Ü30-Disko. Recht haben sie.

29.09.2009 00 44 JJ #2789
Wenn Sie sich unstet, rastlos und getrieben fühlen, wenn Sie sich nicht entscheiden können und keine Ruhe finden - werden Sie 'ernsthaft'.

25.09.2009 11 20 nik #2787
Nach der Lektüre von vans Beitrag vergeblich die Option 'gefällt mir' gesucht. Hm...

23.09.2009 15 29 van #2786
"Well I'm sitting around trying to write a letter. I'm wracking my brains trying to think of another word for horse. I ask my brain for some assistance. And he says: Huh...Let's see...How about cow? That's close."

Laurie Anderson, Babydoll

28.08.2009 09 05 nik #2785
Apropos Songzeilen. Ein Liebling:

"If the river was whiskey and I was a diving duck /
If the river was whiskey and I was a diving duck /
I would dive to the bottom and never would I come up"

Rollin' and Tumblin', diverse Interpreten

25.08.2009 23 59 van #2784
"Der Sänger hat ne coole Stimme bei dem Song, aber so richtig versteh ich den Sinn nicht vom Lied!"

"Hm... wer kann schon bei irgendwelchen Liedtexten wissen, was die Schreiber gemeint haben. Aber was man ja immer wieder hört, dass zumindest Seattle natürlich so zu verstehen ist, dass sie nicht die deutsche Antwort auf Grunge sein können.. oder so. Den Rest kann da wohl auch keiner verstehn? Mann bin ich müde."

"Häääää... ich seh in dem Text keinen Sinn!!! Seid doch mal so nett und klär mich einer mal auf! Ausserdem hab ich noch nie was von dieser Band gehört! Wo kommt die her??"

"Hamburg. Genauer gesagt, sie machen Musik der Hamburger Schule und sind ähnlich wie Die Sterne. Angestellt sind sie beim Indie-Label L'Age D'Or. *schrammeldischrammel*"

"Achso... der Name des Sängers/Gitarristen lautet Dirk von Lowtzow, also wäre eine Unklarheit wohl aus dem Weg!"

"Also, naja... ähnlich wie Die Sterne.. naja naja... Und jemand der Tocotronic nicht kennt, wird die Sterne wahrscheinlich mit noch geringerer Wahrscheinlichkeit kennen; behaupt ich mal, aber *schrammel* ist schon mal n'guter Erklärungsanfang (obwohl beim aktuellen Album... naja...)"

"Früher wars mal schrammel, ja. Jetzt ist es schönster Poprock."

"Dirk wollte immer immer so einen auf voll rockig und grungig machen und da hat Jan zu ihm gesagt: Wir sind hier nicht in Seattle, Dirk. Hab ich mal in einem Fernsehinterview gehört."

"Aww. Yeah, I guess it's just about his dreams being walked all over and laughed at by someone close to him. Poor Dirk."

songmeanings.net

andere

the selvedge yard
ligne claire
mosaikum
passe.par.tout
rezensionen.ch
social fairy dust
une fille du limmatquai
maxim biller
 
rauf
laufend   362 361 360 359 358 357 356 355 354 353 352   beginn