entecker
 
 
laufend   329 328 327 326 325 324 323 322 321 320 319   beginn
 

entecker

start
kontakt
 

autoren

ah
bis
dab
eto
juc
lb
lp
mo
nik
pet
plu
ps
van
 

archiv

Oktober
 
2013:
September
August
Juni
Januar
 
2012:
Juli
März
Februar
 
2011:
August
Juli
März
 
2010:
Oktober
August
Juli
April
März
Februar
 
2009:
Dezember
November
August
Juli
Juni
April
März
Februar
 
2008:
November
Oktober
September
Juli
Juni
März
Januar
 
2007:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2006:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2005:
Dezember
November
September
August
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2004:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2003:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2002:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2001:
Dezember
November
Oktober
 
 
 
12.07.2007 11 55 JJ #2608
Um im Leben nicht wirklich weiter zu kommen, sondern über sich selbst lachend mehr zu werden wer man sein könnte: GNOD.NET

05.07.2007 23 06 JJ #2607
Zelle.JPG.jpg
Bildlegende NZZ, 4.7.07, S. 152 Beilage 1: Diese Karte von Protein-Protein-Interaktionen in der Bäckerhefe, einem Einzeller, illustriert die enorme Vernetzung von Molekülen innerhalb einer Zelle.

Einzeller II

Flagellant an Appellant: schwierig, den Begriff 'Wertfreiheit' selbst mit einem gern gemeinten Lacher rüberzubringen, wenn der Bundesrat für die Vertiefung der enteckten Wissenschaft 2 x 100 Millionen investiert. Vielleicht geht es ins Kleine genau so weit, wie ins Grosse? -
So lange wir weiter staunen, so meine ich, ist es auch viel wert.

03.07.2007 18 41 nik #2606
Wieso wir sie lieben: iphone

19.06.2007 08 15 JJ #2605
Der Siegeszug des Ihrzens

Im Elsass war das Ihrzen die alleinige höfliche Ansprache und das Siezen nur aus dem deutschen Radio und Fernsehen bekannt. Auch in der Pfalz und in Südbaden war es üblich, ältere Personen zu Ihrzen. Wenn also an den geografischen Extremen des süddeutschsprachigen Raumes das Ihrzen bis vor kurzem der Standard war, dann wird es wohl dazwischen - sprich bei den Bajuwaren - nicht viel anders gewesen sein.
...
Fest steht allerdings für mich, dass das Siezen es erst im Laufe des 20. Jahrhunderts geschafft hat, das Ihrzen zu verdrängen. Dass Anfang des 20. Jahrhunderts Kinder noch ihre Eltern mit Ihr ansprechen mussten, zeigt, dass nicht viel gefehlt hätte, damit es dem deutschen Du genauso ergangen wäre wie dem englischen. Hätten die Eltern auch noch angefangen, ihre Kinder mit Ihr anzusprechen wie englische Eltern, so wäre es das Aus gewesen für das Du. Genau genommen hat also im Laufe des 20. Jahrhunderts das Duzen nicht das Siezen zurückgedrängt, sondern beide haben ihren Siegeszug auf Kosten des Ihrzens angetreten. - L.G.B. aus Karlsruhe; Leserbrief in 'Psychologie heute'.


Anmerkung: Vom Ihr zum Wir, siehe Pluralis Majestatis, scheint mir dann auch nicht mehr weit zu sein, wie auch die nicht ganz zu verdrängende Vermutung, für den Schreiber gehöre das Elsass auf jeden Fall nicht zu Frankreich ...

... weiter zu vermuten: Der Herr geht nicht, sondern schreitet.

18.06.2007 19 54 nik #2604
No Expectations

16.06.2007 15 56 mo #2603
schnarchnasenutensil.jpg

Schnarchservice im öffentlichen Raum - Berlin, 06/2007


08.06.2007 21 48 JJ #2602
Mein Gott, da muss einer eine Volkspartei aus dem Boden stampfen und Nationstribun werden, um einen Beitritt in die EU abzuwehren. Und um was geht es genau? Weil wir dann keine Rinderdärme mehr aus Brasilien einführen dürfen. Er muss es schon in Ems gewusst haben, als er seinen Auftrag definierte. Cervelatpolitik! (Siehe Autobahschilderfarben, Natel, Steckdosennorm, etc.).

Noch so ein Lacher: Die EFTA (Totgesagte leben länger), das ist die Schweiz, Lichtenstein, Norwegen und Island, versucht, Algerien zu einem Beitritt zu bewegen. Warum? Zur Sicherung von Ölimporten. Think global, act local. Cooles Konstrukt.

andere

the selvedge yard
ligne claire
mosaikum
passe.par.tout
rezensionen.ch
social fairy dust
une fille du limmatquai
maxim biller
 
rauf
laufend   329 328 327 326 325 324 323 322 321 320 319   beginn