entecker
 
 
laufend   286 285 284 283 282 281 280 279 278 277 276   beginn
 

entecker

start
kontakt
 

autoren

ah
bis
dab
eto
juc
lb
lp
mo
nik
pet
plu
ps
van
 

archiv

Oktober
 
2013:
September
August
Juni
Januar
 
2012:
Juli
März
Februar
 
2011:
August
Juli
März
 
2010:
Oktober
August
Juli
April
März
Februar
 
2009:
Dezember
November
August
Juli
Juni
April
März
Februar
 
2008:
November
Oktober
September
Juli
Juni
März
Januar
 
2007:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2006:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2005:
Dezember
November
September
August
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2004:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2003:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2002:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2001:
Dezember
November
Oktober
 
 
 
29.03.2006 21 00 run #2271
Es war ein grossartiges Ja
das zu diesem
Nein
geworden ist.

14.03.2006 22 21 poz #2270
Irgendwo zwischen Elfenbeinturm, beeindruckender Hochkultur und plattem Mainstream bewegen sich doch eigentlich fast alle menschlichen Äußerungen. Das ist bei Blogs nicht anders und auch nicht überraschend.

maternus bei don d.

10.03.2006 13 20 run #2269
Image excerpt provided by Clipland
Excerpt/Image shown under fair use. All rights of the respective owners reserved.

07.03.2006 12 53 run #2268
Manager und anderer verkaderter Geldadel kann vieles bewirken. Unter anderem das sie ganze Firmenzweige, ja mithin auch schon mal ganze Firmen zum Bankrott führen können. In solchem Niedergang geht der Bankrott des geistigen Vermögens dem monetären stets voraus. Man könnte auch sagen das geistige Unvermögen steigt proportional zum blanken Egoismus an.
In diesen Etagen wird munter Philosophie mit Anschauung verwechselt und unter Machiavelli versteht man vermutlich einen Moralphilosophen.

07.03.2006 10 13 ena #2267
Am 12.09.2004 schrieb moo (entecker Seite 241), dass er im Tages-Anzeiger vom 7. September 2004 über eine Filzgeschichte gestolpert sei. Es geht um einen Gefälligkeitsartikel des Herrn Niels Walter zugunsten der Pumpstation Gastro GmbH (Zitat moo) und die Posse im ?Nachgefragt? mit Stadtrat Martin Vollenwyder (Seite 243 und 244).

moo kündigt an, dass in den nächsten Wochen über die neue Mieterschaft der Tramstation entschieden wird, und er an der Geschichte dranbleibt und weiter informiert.

Anscheinend hat moo am 3. März 2005 den Artikel den besagten Niels Walter auf Seite 15 im Tages-Anzeiger (Züri-Teil) verpasst. Diesmal kann Niels Walter frohlocken und vermelden, dass in der Preziose (O-Ton Walter) ?Tramstation? nun ?Amtl. bew. Pasta-Essen am Wasser? stattfinden kann.

Er schreibt weiter, dass sich heute Freitag die beteiligten Chefs vom Kanton und der Stadt zum gemeinsamen Werweissen treffen, was man mit der Tramstation und ihrem Keller machen soll - damit irgendwann alles seine Ordnung hat.

Wir sind gespannt, wie die Posse weitergeht, bis Niels Walter endlich posaunen kann, dass - in seinem Sinne - nun alles seine Ordnung hat.

07.03.2006 08 50 run #2266
Sinnsprüche Didi Welt bewegen.

"Jede Hausfrau oder Bueroputzhilfe die einmal
mit Dampf gearbeitet hat wird es immer wieder tun."

(rokoyg@inbox.ru)

07.03.2006 02 39 poz #2265
betr.: #2264

Für rassistische Beleidigungen gibt es keinen Platz auf entecker.

keulen ist en vogue dieser tage.

03.03.2006 20 34 van #2263
...INTERCAL wurde mit dem Ziel entwickelt, das Programmieren schwierig zu gestalten und die entstehenden Programme effektiv unlesbar zu machen. Insofern ähnelt INTERCAL keiner der bekannten Programmiersprachen, hat sehr wenige Sprachkonstrukte und sollte leicht zu erlernen sein. Besonders berühmt ist der ?ComeFrom? Befehl, der invers an den Goto-Befehl vieler Programmiersprachen angelehnt ist...

...Als Beweis für die schwierige Entwicklung von Programmen in Malbolge kann man die Tatsache sehen, dass das erste Malbolge-Programm erst zwei Jahre nach dem Entstehen der Programmiersprache entstanden ist. ... Dennoch gelang es Lou Scheffer ein Programm zu entwickeln, das seine Ein- auf seine Ausgabe kopiert. Sein Paper dazu endet mit Vorschlägen, wie die Sprache noch schwerer beherrschbar zu machen wäre....


Esoterische Programmiersprachen

03.03.2006 12 37 bs #2262
nonverbal

03.03.2006 12 31 bs #2261
Madonna will sich ein Haus am Wegrand des Messias sichern

In ihrer Verehrung für die jüdische Geheimlehre der Kabbala will sich US-Popstar Madonna jetzt ein Haus am See Genezareth kaufen, wo der Kabbala zufolge am Jüngsten Tag der Messias vorbeikommen soll.

Madonnas Agenten hätten in jüngster Zeit mehrfach Kontakt zur Besitzerin eines Hauses im israelischen Rosh Pina aufgenommen, berichtete die israelische Tageszeitung "Jediot Aharonot" am Freitag. Die Sängerin wolle die Fünf-Zimmer-Villa in ein Zentrum zum Studium der mystischen Kabbala-Texte umwandeln.

Madonna ist seit mehreren Jahren Kabbala-Anhängerin. Für jedermann sichtbar trägt sie stets das rote Armbändchen eines US- Kabbalazentrums. Vor zwei Jahren änderte sie sogar ihren Namen, sie will seither Esther genannt werden.


03.03.2006 10 37 bs #2260
"Style is not something you can put on - it's something you are born with" (Madonna)

02.03.2006 11 27 poz #2259
Die meisten Menschen überschätzen die Qualität der nonverbalen Kommunikation mit ihrem Gegenüber hoffnungslos, obwohl sie nicht mal bei zwei sich gegenüberstehenden Menschen reibungslos funktioniert.

02.03.2006 08 47 run #2258
01.03.2006 17 41 mo
".. mit unbefriedigenden Empfindungen werde ich mich in Zukunft nicht mehr großartig abmühen, sondern..."


Und wenn es nicht für einen Aphorismus reicht, kann man sich immer noch in Polemik erschöpfen. Wo der Aphorismus immerhin die Stelle des Schlammlochs anzeigt, sudelt sich der Polemiker geniesserisch darin. Auch eine Möglichkeit mit unbefriedigenden Empfindungen umzugehen.

andere

the selvedge yard
ligne claire
mosaikum
passe.par.tout
rezensionen.ch
social fairy dust
une fille du limmatquai
maxim biller
 
rauf
laufend   286 285 284 283 282 281 280 279 278 277 276   beginn