entecker
 
 
laufend   267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257   beginn
 

entecker

start
kontakt
 

autoren

ah
bis
dab
eto
juc
lb
lp
mo
nik
pet
plu
ps
van
 

archiv

Oktober
 
2013:
September
August
Juni
Januar
 
2012:
Juli
März
Februar
 
2011:
August
Juli
März
 
2010:
Oktober
August
Juli
April
März
Februar
 
2009:
Dezember
November
August
Juli
Juni
April
März
Februar
 
2008:
November
Oktober
September
Juli
Juni
März
Januar
 
2007:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2006:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2005:
Dezember
November
September
August
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2004:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2003:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2002:
Dezember
November
Oktober
September
August
Juli
Juni
Mai
April
März
Februar
Januar
 
2001:
Dezember
November
Oktober
 
 
 
18.01.2005 12 10 nik #2056
Gibt es weitere Felder, die Sie nicht betreten?

Schmidt: Ja, es gibt ganz unterschiedliche Themen, zu denen ich sage: Finger weg! Das war der Terroranschlag vom 11. September oder jetzt die Flutwelle in Asien. Wobei sich bei der Tsunami-Nachberichterstattung natürlich wieder vieles entdecken läßt. Da habe ich zum Beispiel zum erstenmal etwas festgestellt, was es so vorher nicht gab: In fast allen Presseorganen wurde vorab emotionaler Gleichschritt verordnet. Keine Witze über Spendensendungen! Hauptsache, das Geld kommt rein! Wir haben nicht nur mitgeteilt bekommen, wie lange wir zu weinen haben und wie nachhaltig wir zu weinen haben, sondern auch, daß alles, was nur entfernt mit Spenden zu tun hat, für gut befunden werden muß. Machiavelli hätte geweint.


von hier

17.01.2005 12 50 nik #2055
Radar echos from Titan's surface

16.01.2005 14 39 mo #2054
vaporized.jpg

Dem Orwellschen Vaporisieren entspricht wohl die deutsche Redewendung, einen Menschen oder eine Sache "in der Pfeife rauchen" zu können..

15.01.2005 20 31 van #2053
Er wusste, dass in der Nische neben ihm die kleine Frau mit dem aschblonden Haar tagein, tagaus damit beschäftigt war, aus der Presse die Namen von Menschen herauzusuchen und zu streichen, die vaporisiert worden waren und die man infolgedessen so behandelte, als hätten sie niemals existiert. Darin lag eine gewisse Abgebrühtheit, denn erst vor zwei Jahren war ihr eigener Mann vaporisiert worden.
1984

08.01.2005 15 32 run #2052
hagen.jpg
another friendly reminder.

06.01.2005 13 29 nik #2050
Käse-Fondue nach Art der Schweizer Armee
Zutaten (für eine Kompanie / gut 100 Personen)

17 kg Greyerzer Käse
5 kg Emmentaler
11 Liter Schweizer Weisswein
3 dl Zitronensaft,
20 Knoblauchzehen,
15 kg Brot, ca.
400 g Kartoffelmehl,
Pfeffer, Muskat, Paprika

Vorbereitungsarbeiten:

Käse reiben oder raffeln. Das Brot in gleichmässige, nicht zu grosse, mundgerechte Würfel schneiden. Zitronensaft auspressen und Kerne entfernen.

In jedes Rechaud ca. 1 dl Brennspiritus einfüllen und kurz zur Probe anzünden.

Zubereitung:

Weisswein, Zitronensaft und gehackten Knoblauch zusammen im Kessel Feuer aufwärmen. Den geriebenen Käse beigeben und unter stetem Rühren mit einer grossen Kelle aufkochen lassen. Das mit einem halben Liter Weisswein gut angerührte Kartoffelmehl der Käsemasse unter schnellem Umrühren beigeben. Dann das Fondue während 3-5 min unter starkem Rühren richtig aufkochen lassen, bis es eine gleichmässige cremige Bindung zeigt.

Mit Pfeffer, Muskat und Paprika würzen. Das Fondue in die vorgewärmten Caquelons - je 3 bis 4 Kellen pro 6 Mann - abfüllen und auf die brennenden Rechauds zu Tisch tragen.

Tipp

Zum Fondue wird üblicherweise Schwarztee serviert. Der geneigte Leser vermisst vielleicht noch den Coup du milieu, resp. den passenden Kirsch. Die Soldaten tun dies aber meistens auch.

von hier

andere

the selvedge yard
ligne claire
mosaikum
passe.par.tout
rezensionen.ch
social fairy dust
une fille du limmatquai
maxim biller
 
rauf
laufend   267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257   beginn